Aus der Asche auferstanden

Erinnern an die Reichspogromnacht 1938 in Dortmund Vom 31. Oktober bis 26. November sind in der Dortmunder Stadtkirche Sankt Petri Zeichnungen der 1938 in ganz Deutschland zerstörten Synagogen zu sehen. Die Dortmunder Künstlerin Olga Krakovyak hat 58 der ganz unterschiedlichen und beeindruckenden Bauwerke in Tusche wieder auferstehen lassen. Der verkohlte Rand des Papiers erinnert dabei an ihre Zerstörung im Nationalsozialismus. […]

Solidarität mit Israel – Gegen Antisemitismus und Terror

Kundgebung des Netzwerks zur Bekämpfung von Antisemitismus in Dortmund am Dienstag, 10. Oktober 2023, 18 Uhr, Reinoldikirche (Ostenhellweg/Ecke Brückstraße) Der terroristische Angriff der Hamas auf Israel am jüdischen Feiertag Simchat Tora, hat uns zu tiefst erschüttert und übersteigt unsere Vorstellungskraft. Hunderte Menschen wurden ermordet, allein auf einem Festival wurden über 250 Menschen von den Terroristen umgebracht.  Hinzu kommt eine noch […]

Neues Design

Mit dem Programm für die zweite Jahreshälfte 2023 stellen wir unser neues Design vor, das von Florida Brand Design entwickelt wurde. Wichtig war dabei das Anknüpfen an lokale Traditionen (konkret die Dortmunder Alte Synagoge als Bezugspunkt) und unseren Dachverband (im Farbschema). Das Ziel war die Entwicklung eines responsiven Logos, das sowohl auf großen Plakaten als auch sehr klein auf Kugelschreibern […]

Neuer Vorstand gewählt

Am 12. Mai 2022 hat die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit (GCJZ) Dortmund e.V. auf ihrer Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Zu Vorsitzenden wurden Pfarrerin Annette Back, Pastor Meinhard Elmer und Alexander Sperling, Geschäftsführer des Landesverbandes der jüdischen Gemeinden von Westfalen-Lippe, gewählt. Geschäftsführender Vorsitzender wurde Meinhard Elmer. Daneben wurden in den Vorstand gewählt: Alexander Krimhand, Religionslehrer und Beauftragter der Jüdischen Gemeinde […]